Cover overlay


6. Juli 2024 
Tag der offenen Tür 
mit Deichbaustellen-Besichtigung
von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Geschäftsstelle des Deichverbandes Bislich-Landesgrenze
Stadtweide 3 in Emmerich am Rhein

hier erfahren Sie mehr zum Programm

 

Die Menschen im Fluss

Seit über 1.000 Jahren leben Menschen vom, am und genau genommen sogar im Rhein. Denn lange bevor der Mensch den Strom in ein festes Bett zwang, war dieser in unseren Breiten vielmehr ein weit verzweigtes Flussdelta, das sich über hunderte von Kilometern in unzählige Wasserläufe - die Rheinarme - erstreckte. Schon damals machten Mensch und Tier fast alljährlich die Erfahrung, dass der Rhein nicht nur den notwendigen Lebensunterhalt, sondern auch Unglück und Leid mit sich brachte, denn so fruchtbar das Land und so ergiebig der Fluss auch sein mochten, ein Hochwasser holte jeden ein. Es kostete immer Geld, oft einen großen Teil der Ernte oder des Viehbestandes und manchmal sogar das Leben.

weiterlesen


Aktuelles vom Deichverband

Vorbereitender Gebäuderückbau in Esserden für Deichsanierung

Gebäuderückbau in Esserden – Vorbereitende Maßnahme Zur Vorbereitung der anstehenden Deichsanierungsmaßnahme im Planungsabschnitt 3 zwischen Rees und Bienen wird aktuell in Esserden durch die Klein-Hitpaß GmbH & Co. KG, im Auftrag des Deichverbandes, ein Gebäude zurück gebaut. Das Gebäude liegt in direkter Nähe zum Bestandsdeich. Im Rahmen der Deichsanierung wird auf Höhe des abzureißenden Gebäudes die neue Straße über eine Rampe auf die Deichberme geführt. Die Anbindungssituation über die „Alte Schulstraße“ wird sich nach der Deichsanierung dadurch wesentlich verbessern.
10. Jun. 2024 um 09:56 Uhr

Der Deichverband in der Aktuellen Stunde

Angesichts der erneuten schweren Überschwemmungen in Süddeutschland fragte das WDR-Landesstudio, ob die Deiche in NRW auf ein solches Szenario vorbereitet sind. Um deutlich zu machen wie langwierig Planungs- und Genehmigungsverfahren bei der Deichsanierung dauern, hat sich Reporterin Katharina Spreier mit dem Geschäftsführer des Deichverbandes Bislich-Landesgrenze Holger Friedrich auf der aktuellen Baustelle in Emmerich getroffen. Über 20 Jahre hat es gedauert, bis die Baumaßnahme endlich beginnen konnte. Der Deichverband fordert, dass Hochwasserschutz wieder erste Priorität bekommt und die Verfahren schlanker werden. Holger Friedrich macht noch einmal die Wichtigkeit des Deiches deutlich: „Wir schützen hier mit unserem Deich 240.000 Menschen und Milliardenwerte.“
09. Jun. 2024 um 14:17 Uhr

Deichverband bei WDR Aktuell

Auch gestern war bei WDR Aktuell das Hochwasser Topthema. Schnell ging es in der Berichterstattung von Süddeutschland, wo beispielsweise Passau im Hochwasser versinkt, an den Niederrhein. Hier kam Wilhelm Beenen aus Rees-Bienen zu Wort, er wartet als direkter Rhein-Anwohner seit über 20 Jahren auf die Sanierung des Deiches. Carina Brücker vom Deichverband zeigte dem WDR-Reporter wie es auf der Baustelle in Emmerich dann doch weitergeht.
05. Jun. 2024 um 17:00 Uhr

Kennst du dein persönliches Überflutungsrisiko?

Wenn nein, dann komm zum Tag der offenen Tür des Deichverbandes am 06.07.2024 und informiere dich über die Themen Hochwasserschutz und Gewässer im Verbandsgebiet.
04. Jun. 2024 um 16:13 Uhr

ANSCHRIFT

NOTFALL-KONTAKT

Deichverband Bislich-Landesgrenze
Stadtweide 3
46446 Emmerich am Rhein

Tel.: +49 (0) 2822 / 9339 - 0
Fax: +49 (0) 2822 / 9339 - 30

E-Mail: info@dv-bl.de
In dringenden Fällen (wie z. B. Beobachtungen im Hochwasserfall) erreichen Sie den Deichverband Bislich-Landesgrenze unter der Notfalltelefonnummer

 +49 (0) 2822 / 933 933


So finden Sie zu uns

Besuchen Sie uns bei